www.romaniantour.eu EINTÄGIGE BERGTOUR IM KÖNIGSTEINGEBIRGE ©   DANIEL MARKUS  DEUTSCH ROMANA

Valcelul cu fereastra

Allgemeines:

• Alpine Route mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad.
• Der Höhenunterschied beträgt 1200 m.
• Die Tour dauert von Plaiul Foii aus, ca. 5-6 Stunden.
• Die Route Valcelul cu Fereastra befindet sich auf dem nord-vestlichen Hang des Königsteingebirge, ist nicht markiert und wird von mir als Frühjahrstour empfohlen, nachdem sich der Schnee gesetzt hat.
• Als Ausrüstung brauchen wir Steigeisen, Eispickel, ein 20 m langes Kletterseil, Klettergurt und mehrere Express-Sets und Abseilachter.
• Vergessen Sie nicht, mindestens einen Liter Wasser pro Person mitzunehmen!


Kurze Beschreibung der Tour:

Von der Berghütte Cabana Plaiul Foii, bis zur Schutzhütte Refugiul Sperantelor, führt der Pfad durch den Wald und durch einige Lichtungen bis zu der Quelle vom Kapitän Orlovski. Danach steigt der Weg auf einem Geröll steil an, und endet mit einem felsigen Abschnitt namens Malul Galben. Einige Stahlseile an den gefährlichsten Stellen, helfen uns diesen kurzen Bereich zu überwinden. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir die Schutzhütte.
Hier machen wir uns für die Tour bereit, ziehen unsere Klettergurte und Steigeisen an und setzen unseren Weg auf den Weg Braul Cioranga Mare, fort, ca. 60m.

Das erste Tal das wir auf der rechten Seite erreicht haben, ist Valcelul cu Fereastra (Fenstertal).
Der harte Schnee deckt die vier Übergänge und ist uns somit sehr behilflich. Die schwierigsten Passagen der Strecke befinden sich bis zum Valcelul cu Fereastra (Fenstertal).
Nachdem wir dieses Fenster passiert haben, betreten wir den sog. Platz Valcelul cu Smirdar der uns eine freundlichere Landschaft bietet. Nur noch 150 m Höhenunterschied trennen uns von unserer nächsten Raststelle Acul de la Amvon.
Bevor wir aber dort ankommen klettern wir auf Canionului Cioringa hinauf. Auf der rechten Seite sieht man schon den schönen zickzackförmigen Kamm von Muchia dintre Timbale und Amvon. An diesem Punkt kreuzt unsere Strecke den Pfad Braul de Sus. Wir haben uns für die leichtere Strecke entschieden und zwar die Kürzeste bis zum Valcelul cu Smirdar. Wir klettern auf eine Wand die mit Gras bewachsen ist und sichern uns teilweise ab. Anschließend erreichen wir nach einer steilen Felsenwand einen schönen Bergsattel. Von hier aus überqueren wir vorsichtig die linke Seite bis zum letzten Tal, das uns nach 15 Minuten zum Hauptkamm führt.
Hier haben wir unsere Kletterausrüstung zusammengepackt und sind bis zur Schutzhütte Refugiul Vf. Ascutit (2150 m) weitergewandert, die wir nach 5 Stunden und 30 Minuten von der Basisstation Plaiul Foii erreicht haben

Nach einer wohlverdienten Pause, haben wir uns für den Rückweg folgende Route herausgesucht: Padina Popii, Schutzhütte Refugiul Diana, Plaiul Foii, da dieser Weg markiert und nicht den Lawinen ausgesetzt ist.
Unterwegs haben wir auch eine Gämsenfamilie gesehen und fotografiert.
Nach weiteren 4 Stunden genießen wir unser Bierchen vor der Hütte, blicken auf den Kamm des Königsteins hinauf und planen die nächste Tour.

Ich danke Ioana, Gina, George und meinem Kamerad Arpi, die unsere Mannschaft gebildet haben, und nicht zuletzt dem Königsteingebirge.
Wir haben ein perfektes Wetter gehabt, die Tourenbedingungen waren optimal und waren in Begleitung von guten Freunden.

PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © Ciri Turcanu PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare
PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare PIATRA CRAIULUI- Valcelul cu fereastra - © George Soare

CIRI TURCANU - Autorisierter Bergführer ( Bergtour von 25.04.2011 )


Diese Webseite wurde erstellt am Dienstag, 26.04.2011
This Page was created on Tuesday, 26.04.2011